Herr Pichlmaier vom Blindenbund zu Gast

Ende Februar erhielt unsere dritte Klasse im Rahmen des Heimat- und Sachkundeunterrichts (Thema Auge), Besuch von Herrn Pichlmaier, der für den Blindenbund tätig ist und auch Schulklassen besucht.

Es war für die Schüler äußerst interessant, wie sich Herr Pichlmaier auch ohne Sehvermögen im Alltag zurechtfindet und welche Hilfsmittel er dabei benutzt.

Mit Hilfe von erhöhten Punkten können Blinde im Blindenalphabet nach Louis Braille Buchstaben erspüren. Auch das probierten die Drittklässler aus. Herr Pichlmaier berichtete weiterhin über Farberkennungsgeräte und Cash-Tests zum Erkennen von Geldscheinen, über den Blindenstock und Blindenhunde.

Die Schüler hatten auch zahlreiche Fragen vorbereitet, die Herr Pichlmaier mit viel Ausdauer und Geduld beantwortete. So war das Ziel der Stunde auch, wie sich die Schüler künfitg angemessen verhalten können, wenn sie einem Blinden auf der Straße begegnen.

Zurück