Haus- und Pausenordnung für die Grundschule Simbach

Überall, wo Menschen zusammen leben und arbeiten, regeln Gesetze und Vereinbarungen das Verhalten und den Umgang miteinander. An der Grundschule Simbach hilft uns die Haus- und Pausenordnung den Schulalltag gemeinsam zu bewältigen und uns an der Schule in einer sauberen und ordentlichen Lernumgebung wohl zu fühlen.

Voraussetzung für ein erfolgreiches Lernen und eine angenehme Atmosphäre sind Rücksichtnahme, Hilfsbereitschaft, Höflichkeit und Toleranz.

Die Schulanlage ist mit großen finanziellen Aufwendungen erbaut und eingerichtet worden. Alle Beteiligten sind für die pflegliche Behandlung der Einrichtungs- und Ausbildungsgegenstände und für die Sauberkeit des Schulgebäudes, des Schulgrundstückes und der Turnhalle verantwortlich. Schuldhafte Verunreinigungen und Beschädigungen verpflichten zu Schadenersatz und können Ordnungsmaßnahmen nach sich ziehen.
Außerdem ist von der gesamten Schulfamilie (Eltern, Schüler, Lehrer, sonstiges schulisches Personal) darauf zu achten, dass ein reibungsloser Ablauf des Schulbetriebs gewährleistet werden kann.

Wir helfen alle (Eltern, Lehrer, Schüler, sonstiges schul. Personal) zusammen um einen geordneten Schulbetrieb zu gewährleisten sowie den sauberen und guten Zustand an unserer Schule zu erhalten!

1. DU MÖCHTEST EINE SCHÖNE SCHULE BESUCHEN
Du fühlst dich wohl, wenn das Schulgelände, deine Schule, die Klassenzimmer und Fachlehrräume sauber und ordentlich sind. - Hebe auch etwas auf, was du nicht weggeworfen hast!
- Das Mitbringen und Kauen von Kaugummi ist im ganzen
Schulbereich nicht erlaubt!
- Wir putzen die Schuhe am Fußabstreifer ab!
- Wir achten auf Ordnung in den Garderoben!
- Als Schüler trage ich im Klassenzimmer Hausschuhe!
- Ich vermeide Kratzer und Flecken auf den Tischen!
- Ich beschädige keine Schulmöbel!
- Die Ablagefächer unter den Tischen halten wir sauber!
- Nach dem Unterricht stelle ich die Stühle auf den Tisch oder hänge sie in die Tische.
Du möchtest saubere, gepflegte Schulbücher haben. - In Schulbücher darf nicht geschrieben werden!
- Schulbücher müssen eingebunden sein oder werden!
- Achte darauf, dass die Bücher nicht beschmutzt werden!
- Reinige dazu den Boden deiner Schultasche in regelmäßigen Abständen!
Du willst eine saubere Toilette vorfinden. - Achte darauf, dass die Toilette auch nach deiner Benutzung von jemand anderem aufgesucht werden kann!
- Verschwende kein Toilettenpapier!
- Wasche dir die Hände!
- Toiletten sind keine Aufenthaltsräume!
Du erwartest saubere und ordentliche Sportstätten. - Benutze nur hallengeeignete Turnschuhe, die du nicht auf der Straße trägst!
2. DURCH RICHTIGES VERHALTEN VERMEIDEST DU GEFAHREN UND UNFÄLLE
Laufen
Drängeln
Werfen
- Schneebälle
- Kies
Gefahrenpunkte
- Laufe nicht im Schulgebäude.
- Übe im gesamten Schulbereich Zurückhaltung und Rücksicht auf weitere Mitschüler.
- Verhalte dich in den Umkleideräumen der Turnhalle rücksichtsvoll.
- Im gesamten Schulgelände ist das Werfen von Schneebällen und Kies untersagt!
- Das Rutschen auf Treppengeländern, das Hinüberbeugen über das Geländer, das Gehen auf den Mauern am Pausehof sowie das Hinausbeugen aus Fenstern ist untersagt.
3. TOLERANZ, HÖFLICHKEIT UND RÜCKSICHTNAHME ERLEICHTERN DAS ZUSAMMENLEBEN DER SCHULGEMEINSCHAFT
Umgang miteinander und Toleranz - Freundliches Verhalten und gegenseitige Achtung prägen gutes Schulklima mit.
Höflichkeit - An unserer Schule grüßen wir!
- Wir bitten und danken!
- Wir entschuldigen uns!
- Bei Krankheit entschuldigen die Eltern den Schüler telefonisch oder schriftlich.
Wir nehmen Rücksicht und gewährleisten einen reibungslosen Ablauf des Schulbetriebs. - Eltern verabschieden sich vor dem Schulgebäude von ihrem Kind!
- Ab 7. 30 Uhr ist an der Schule eine Aufsicht vorhanden.
- Vom Eintreffen des ersten Busses gegen 7. 30 Uhr bis 7 .45 Uhr kann ich mich als Schüler je nach Witterung im Pausenhof oder in der Aula aufhalten.
- Die Klassenzimmer dürfen erst ab 7. 45 Uhr von den Schülern betreten werden.
- Von 7. 45 Uhr- 8. 00 Uhr stehen die Lehrkräfte ausschließlich den Schülern zur Verfügung. (§31GrSO)
- Von 7. 45 Uhr -8.00 Uhr führen die Eltern kein Gespräch mit der Lehrkraft! In äußerst dringenden Fällen melden sich die Eltern im Sekretariat an oder geben ihrem Kind eine kurze
schriftliche Notiz mit. (§31GrSO)
- Ohne Auftrag eines Lehrers betritt ein Schüler andere Klassenzimmer und Fachräume nicht.
- Schüler befolgen die Anordnungen von Schulleitung, Lehrern und Hausmeister.
Pausen - Pausen finden grundsätzlich für alle Schüler auf dem
Pausenhof statt. Der Aufenthalt im Schulgebäude ist nicht erlaubt!
- Als Schüler kleide ich mich dem Wetter entsprechend!
- Bei Regenpause halte ich mich im Klassenzimmer auf und lärme nicht!
Ruhe - In den Gängen verhalten wir uns während der Unterrichtszeit ruhig, um den Unterricht anderer nicht zu stören.
Unterrichtsfremde Gegenstände - Bringe keine Gegenstände mit, die die Arbeit in der Schule stören.
- Als Grundschüler habe ich in der Schule grundsätzlich kein Handy dabei.
Veröffentlichungen und Plakate - Über die Zulassung entscheidet der Schulleiter.
4. SCHULWEG UND AUFENTHALTSBEREICHE
Fußgänger - Wenn du aus dem Auto auf dem Elternparkplatz aussteigst, achte auf mögliche Radfahrer!
Fahrschüler - Wenn du den Bus benützt, stellst du dich in geordneter Reihe hinter der gelben Linie an.
- Du befolgst die Anordnungen von Hausmeister und
Busbegleitern genau.
Fahrradhalle - Du darfst dich in der Fahrradhalle nur zum Abstellen und zum Abholen deines Fahrrades aufhalten.
Aufenthaltsbereiche - Markierungen kennzeichnen den Pausenhofbereich genau. Du erkennst damit, wo du dich während der Pause aufhalten
darfst.
- Ansonsten beachtest du die Anweisungen des Schulleiters, des aufsichtführenden Lehrers und des Hausmeisters.
- Schone bitte die Pflanzen und besteige weder die Mauern noch den Brunnen.

Haus- und Pausenordnung

Haus- und Pausenordnung als Download